Turnierhundesport THS

Der Turnierhundesport ist die sportliche Variante des Hundesports. Bei den Turnieren werden der Grundgehorsam des Hundes und die Schnelligkeit vom Team Mensch-Hund bewertet.

Die Einteilung erfolgt nach Altersklassen und Geschlecht der Hundeführer und nach der Größe der Hunde.

 

Wettkämpfe werden in zwei Kategorien ausgetragen.

> Leichtathletik mit Hund (Einträge in Leistungsurkunden und Sportpass)

> Breitensport mit Hund (keine Einträge in Leistungsurkunden, nur Einträge in Sportpass)

 

Wettbewerbe Leichtathletik mit Hund:

Geländelauf (GL) 1000m, 2000m, 3000m

Vierkampf (VK) 1, 2,3 dazu gehören: Gehorsam, Slalomlauf, Hürdenlauf und Hindernislauf

Combinations- Speed-Cup (CSC) Ist ein Mannschafts-Staffellauf und setzt sich aus den drei Laufelementen des Vierkampf zusammen. Eine Mannschaft besteht aus drei Mensch/Hund-Teams.

Für die Teilnahme an diesen Wettbewerben ist eine erfolgreich abgelegte Begleithundeprüfung erforderlich.

 

Wettbewerbe Breitensport mit Hund:

Hindernislauf (HL) dazu gehören: Hürde, Treppe, Tunnel, Laufdiel, Tonne, Durchsprung, Hoch-Weitsprung, Hürde.

Shorty. Ist ein Mannschafts-Wettkampf und setzt sich aus zwei Kurzbahn Sektionen des CSC zusammen. Eine Mannschaft bestehet aus zwei Mensch/Hund-Teams.

Dreikampf setzt sich aus den drei Laufdisziplinen des Vierkampf zusammen.

K.O.-Cup Zwei Mensch/Hund Teams führen auf zwei parallelen Parcours aus Turnierhundesport Hindernissen einen Kurzstreckenlauf auf. Die Bewertung erfolgt im K.O-System.

Für die Teilnahme an diesen Wettbewerben ist keine Begleithundeprüfung erforderlich!